Gemeinsam ins Gespräch kommen – der Fragentisch

IMG_8170

Weil das kritische Hinterfragen von Inhalten immer eine gute Idee ist und uns schon von Kindesbeinen an beigebracht wird, dass es keine dummen Fragen gibt, hat sich spleen*graz dieses Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht.  Die Besucher des Festivals haben die Gelegenheit,  abseits von konventioneller Theaterkritik, ihre Fragen zu stellen – ganz frei und ganz ehrlich. Rede und Antwort steht natürlich niemand Geringeres, als die Theatermacher selbst.

Wichtig ist, dass man nie aufhört zu fragen.“ Das hat zumindest schon Einstein gesagt und bekanntermaßen sind seine Zitate gute Eisbrecher. Warum also nicht an die Tradition des großen Denkers anknüpfen und einfach mal drauf los fragen? Fragen sind allgegenwärtig. Egal ob die Frage nach der Butter beim Frühstückstisch oder die Frage was die Welt in ihrem Innersten zusammenhält – die Fragerei ist ein fixer Bestandteil unseres Alltags geworden und das ist auch gut so.

Bezogen auf die Theaterwelt ist es ein altbekanntes Ärgernis: Zu oft bleiben wir nach einer Vorstellung mit einem Fragezeichen im Gesicht zurück und sehnen uns nach einer Möglichkeit, über das Gesehene in einem größeren Kreis zu sprechen. Getrieben von Neugier und dem quälenden Gefühl im Bauch, dass noch nicht alles ausgesprochen wurde, was gesagt werden soll, liegt man wach und lässt die Gedanken noch für lange Zeit kreisen. Um das zu verhindern und dem Chaos im Kopf entgegenzuwirken ist es dem ,,Institut für angewandtes Fragen” ein Anliegen, den Gästen eine Plattform zu bieten, auf der Sie gemeinsam und nicht alleine, nach Antworten suchen können.

Jetzt sind Sie gefordert sich Ihre eigene Meinung zu bilden. Begeben Sie sich also mit reichlich Fragen im Gepäck auf die Suche nach Enthüllung und Erklärung, denn eines ist sicher: Jedem von uns liegt  doch eine Frage auf den Lippen, die nur darauf wartet gestellt zu werden, oder?

Text von Katrin Fischer.

 

Und nach folgenden Vorstellungen steht unser Fragetisch bereit:

Freitag, 5.2.

12 Uhr, Ein Bodybild, TaO!

19.30 Uhr, Bambi, TTZ

Samstag, 6.2.

18 Uhr, Steh deinen Mann, Umkleidekabine der ATG

Sonntag, 7.2.

16 Uhr, Fucking Life, Orpheum

19.30 Uhr, Trashedy, Schauspielhaus, Haus Zwei

Montag, 8.2.

18 Uhr, Rau, TTZ