Alle Artikel von Das Kollektiv

anreise*tag

20140206_161520

9:02 Uhr Abfahrt nach Graz

20140206_143037

Deutsche ICE Landschaften

20140206_150810

Österreichische EC Landschaften

20140206_161449

16:15 Uhr, Ankunft Graz Hauptbahnhof

20140206_161804

16:21 Uhr,  LEERER Platz vor dem Hauptbahnhof

Wo ist das Kollektiv?

Was ist an 

“Ich komme um 16:13 Uhr am Bahnhof an”

missverständlich?

Und wieso hat  der Taxifahrer noch nie was von

spleen*2014 gehört?

Verwirrung!

Alexander Iljitsch Besymenski

( i.V. des ITTKKS*2014)

 

ittkks*2014

Geneigte Leser,

der hier berichtende Autor ist mit einer zwei Drittel Mehrheit zum schreibenden Sprachrohr des ITTKKS*2014 gewählt worden und hat diese Aufgabe mit Freude angenommen.

Das InternationaleTheaterTouristischeKünstlerKollektivSpleen*2014 ist ein Zusammenschluss nationaler und internationaler, vielseitig künstlerisch talentierter und multibegabter, fortschrittlich arbeitender Künstlerkollegen, deren Namen nichts zur Sache tun und deren Integrität außer Frage steht.

Das Kollektiv hat sich freiwillig mit dem Ziel gegründet, kollektiv geeint das

5. internationale, biennale Theaterfestival für junges Publikum spleen*graz 2014

zu erleben und zu einem menschlich-theatralen Forschungsgegenstand zu erheben.

Das Kollektiv plant

14 spleen*inszenierungen an 8 spleen*spielorten,

9 Veranstaltungen im spleen*rahmenprogramm,

8 spleen*trieb Aktionen im öffentlichen und theatralen spleen*raum,

7 spleen*nachbereitungspartys und

3 spleen*konzerte

zu besuchen, zu bewerten, zu loben, zu kritisieren, zu verfluchen oder kollektiv zu zerreden.

Dieser Blog soll Zeugnis ablegen von profanen, aber auch außergewöhnlichen Begegnungen, Ereignissen, Interaktionen und Zerwürfnissen innerhalb und außerhalb des Kollektivs, der öffentlichen Wahrnehmung des Kollektivs während spleen*graz 2014 und selbstverständlich von den Konsequenzen seines Verhaltens.

Hier wird das Blatt vom Mund genommen! Hier wird unverfälscht zitiert und illustriert. Hier wird Wahrheit verkündet.

Das Kollektiv wünscht den Lesern viel Freude bei der Lektüre.

Hochachtungsvoll, 

Alexander Iljitsch Besymenski

( i.V. des ITTKKS*2014)